SDG

17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen

Die Vereinten Nationen haben sich in ihrer Generalversammlung im September 2015 auf die Agenda 2030 geeinigt. Ihre Vision: Eine Welt frei von Armut, Hunger, Krankheiten, Furcht und Gewalt. Eine Welt mit universeller Rücksicht für Menschenrechte, Würde, Gerechtigkeit, Gleichberechtigung, Chancengleichheit und ohne Ausbeutung und Diskriminierung. Eine Welt, die nachhaltig, inklusiv und biodivers ist – in der Mensch und Natur im Einklang leben und jede Form von Leben geschützt wird und gedeihen kann.

Um diese Vision wahr werden zu lassen, gibt es 17 Ziele: die Sustainable Development Goals (kurz: SDGs). Die Ziele für nachhaltige Entwicklung sind wichtige, die Welt verändernde Ziele, für dessen Erreichung Regierungen, (internationale) Organisationen und Unternehmen weltweit zusammenarbeiten. Sie reichen von der Bekämpfung von Armut über Geschlechtergleichheit und menschenwürdige Arbeitsbedingungen bis zum Schutz von Natur, Tierwelt und zur Rettung des Klimas. Dabei ist es besonders wichtig, sich den Bedürfnissen und Prioritäten der schwächsten Erdbewohner, Bevölkerungsgruppen und Länder anzunehmen.

Alle Projekte und Organisationen, die du auf elevaide findest, lassen sich in ihrem Wirken und dem, was sie erreichen wollen, mindestens einem dieser 17 Ziele zuordnen. Das zeigt dir, auf welchem Weg sie – und du – zu einer besseren Welt beitragen.

Quiz

Sustainable Development Goals

Zusammen können wir eine bessere Welt erschaffen! Was weißt du über die SDGs?

Spielen
Sustainable Development Goals
Lade…
Dein Ergebnis:

Glückwunsch! Du hast alle Fragen richtig beantwortet.

Sustainable Development Goals
0 Impact Points
Dein Ergebnis:

Leider hast du nicht alle Fragen richtig beantwortet. Versuch es doch gleich noch einmal!

Sustainable Development Goals

    Wirkungsziele

    Was Organisationen bewirken wollen

    Während SDGs abstrakte und global gültige Ziele sind, bilden die sogenannten Wirkungsziele der Organisationen und Projekte das ab, was tatsächlich erreicht werden soll. Sie beschreiben, welche Veränderungen und welchen Nutzen das Projekt und die Arbeit der Organisation für die entsprechende Zielgruppe hat – ganz konkret und so, dass man sich den Erfolg bildlich vorstellen kann.

    Wirkungsziele sind demnach deutlich individueller und unterscheiden sich von Organisation zu Organisation, selbst wenn beide dasselbe SDG verwirklichen wollen. Sie sind die Etappenziele, die kurzfristig erreicht werden müssen, damit langfristig das globale Ziel Wirklichkeit wird. Und damit bilden sie die Grundlage für alle Projekte, die gesellschaftliche Wirkung entfalten wollen.